Suchen & Buchen

1960 - 1965

Der Bergbau in der Niederlausitz war und ist eng verbunden mit einer gewaltigen Umweltzerstörung, Verödung und Vernachlässigung der verbliebenen Landschaft sowie Umweltverschmutzung. Der Landschaftswandel, der bis nach 1950 überall noch ohne Rücksicht auf die Bergbaufolgelandschaft erfolgte, wurde ab 1960 zunehmend darauf ausgerichtet, eine neue Kulturlandschaft nach den technologischen Möglichkeiten des Bergbaus zu entwickeln. Für die Folgenutzung lag zur damaligen Zeit lediglich ein Beispiel – der Knappensee – vor. Hier setzte jedoch die Planung für die künftige wirtschaftliche und wissenschaftliche Nutzung und für die Erholung erst ein, als der See schon da war.
In der 60er Jahren konnten sich die Verfechter der Idee, einer rechtzeitigen Ausbildung der betreffenden Bergbaufolgelandschaft, durchsetzen. Diese Vision der zielstrebigen Landschaftsentwicklung baute auf Ergebnisse von Forschungsarbeiten auf. Dabei war der Grundgedanke wichtig, daß hinsichtlich der Tagebaurestlöcher ein entscheidender Gestaltungswandel hin zum naturnahen, gefahrlosen Tagebausee mit Nutzungsmöglichkeiten für Wasserwirtschaft und Erholung  zugleich möglich ist.

Mit der vorausschauenden Planung für die Folgenutzung des ehemaligen Tagebaues Niemtsch wurde völliges Neuland betreten. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es kein vergleichbares Projekt in der ehemaligen DDR. Der künftige Senftenberger See sollte neben der Funktion des Musterbeispieles für eine gelungene Tagebaufolgenutzung sichtbare Defizite in der Erholung der einheimischen Bevölkerung schließen und Urlaubsmöglichkeiten für die „Werktätigen“ anderer Regionen schaffen.

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Google Analytics
Google Analytics installiert die Cookie´s _ga und _gid. Diese Cookies werden verwendet um Besucher-, Sitzungs- und Kampagnendaten zu berechnen und die Nutzung der Website für einen Analysebericht zu erfassen. Die Cookies speichern diese Informationen anonym und weisen eine zufällig generierte Nummer Besuchern zu um sie eindeutig zu identifizieren.